Menü Ofentechnik

Brenn- und Pressöfen

VARIO PRESS 300.e

ADVANCED PRESS™

VARIO PRESS 300.e ZR

ADVANCED PRESS™

TTC-Modus

Merkmale

  • ADVANCED PRESS™*
  • TTC-Modus
  • Homogene Muffeldurchwärmung
  • Z -Drying Modus
    effektiv und zeitsparend
  • Sicherheit durch PFC
    (Power-Fail-Control)
  • Touchscreen aus Sicherheitsglas
  • EASY Light Display
  • USB Anschluss

DOWNLOAD CENTER

VARIO PRESS 300.e/300.e ZR Broschüre

-hier herunterladen-

Merkmale und ihre Eigenschaften

ADVANCED PRESS™ Verfahren*

Das patentierte ADVANCED PRESS™ Verfahren gewährleistet eine homogene Temperaturverteilung vom Thermofühler des Pressofens bis in das Innere der Pressmuffel. Es wird immer in den idealen Presstemperaturbereich für Lithium Disilikat gepresst. Auf diese Weise entsteht kaum Reaktionsschicht an der Oberfläche. Unterstützt wird dies durch eine extrem kurze Presszeit. Ergebnis ist eine glatte und homogene Oberfläche und enorme Zeitersparnis beim Ausarbeiten und Fertigstellen der Restauration.
* nur verfügbar in der VARIO PRESS 300.e Version.

TTC-Modus ermöglicht lineares Abkühlen*

Die geniale Software und das Brennkammerdesign ermöglichen einen linearen Abkühlvorgang im TTC-Modus: Mikrorisse, Sprünge in der Zirkonkeramik oder das gefürchtete „Chipping“ werden dadurch verhindert.
* nur verfügbar in der VARIO 200ZR Version.

Homogene Muffeldurchwärmung

Dem gefürchteten Wärmeverlust im Kontaktbereich zum Brenntisch wirkt ein Dreibein-Insert entgegen. Die Muffel „schwebt“ buchstäblich während des gesamten Arbeitsprozesses im Inneren der Brennkammer.

Z -Drying Modus

Effektiv und zeitsparend. Der virtuelle Sensor berechnet die Liftposition anhand der Temperatur in der Brennkammer und sorgt automatisch für die ideale und konstante Vortrockentemperatur am Objekt. Eine erhebliche Zeitersparnis für Ihr Labor.

Sicherheit durch PFC (Power-Fail-Control)

Bei unvorhergesehener kurzzeitiger Unterbrechung der Stromzufuhr wird das PFC aktiviert: nach Beendigung der Störung steuert die Elektronik an die Stelle im Programm zurück, an der die Unterbrechung eingetreten war und beendet regulär das Programm.

USB Anschluss

Einfacher Datentransfer und Programmsicherung durch USB Stick.

EASY Light Display

Optimale Lesbarkeit aus allen Blickwinkeln - auch bei größeren Entfernungen und schwierigen Lichtverhältnissen wie beispielsweise extremer Sonneneinstrahlung.

Touchscreen aus Sicherheitsglas

Das innovative und moderne LCD Display besteht aus stoßfestem und hitzebeständigem Sicherheitsglas. Gegenüber einer Folientastatur erweist sich dieses als angenehm, komfortabel und unverwüstlich. Darauf gewähren wir lebenslange Garantie. Die ausgereifte und intelligente Menüführung bedeutet einfachste Bedienbarkeit.

mit patentierter Programmführung zur Verarbeitung von Lithium Disilikat Keramiken

  • ADVANCED PRESS™ Verfahren*
Lithium Disilikat Keramiken finden im Dentallabor eine immer breitere Anwendung zur Herstellung von Zahnersatz. Dieser Werkstoff zeichnet sich durch eine hohe Festigkeit aus und kann neben der CAD/CAM Technik auch im Pressverfahren, ähnlich dem der klassischen Keramikpresstechnik, verarbeitet werden.

In diesem Arbeitsprozess zeigen sich jedoch erhebliche qualitative Unterschiede im Ergebnis, was aus einer Sensibilität von Lithium Disilikat gegen hohe Temperaturen, der Verweildauer dort und dem Kontakt mit phosphatgebundenen Einbettmassen resultiert.

ADVANCED PRESS™ wurde im Jahr 2010 patentiert und enthält eine völlig neue Programmführung im Pressverfahren von Dentalkeramiken. Basierend auf der mathematischen Berechnung des thermischen Verhaltens der am Presszyklus beteiligten Werkstoffe ergibt sich eine Vorwärmkurve, die bisher von keinem Pressofen für Dentalkeramik ausgeführt werden kann. Das Prinzip ist einfach und leicht verständlich.

Standard Pressverfahren:

Die Graphik zeigt den Temperaturunterschied von ca. 40 °C zwischen der eingestellten Temperatur im Pressofen und dem Inneren der Muffel bei einer Standardpressung. Die hohe Temperaturdifferenz zwischen der idealen Presstemperatur für Lithiumdisilikat im Muffelkern und der hohen Temperatur im äußeren Bereich der Muffel, in dem sich in der Regel die Pressobjekte befinden, führt zu einer stark ausgeprägten Reaktionsschicht. Unterstützt wird dieser Effekt durch die lange Halte- und Presszeit. Ergebnis ist eine rauhe Oberfläche (Orangenhaut) und zeitaufwendiges, mühevolles Ausarbeiten.

ADVANCED PRESS™ Verfahren*

Die Graphik zeigt die homogene Temperaturverteilung vom Thermofühler des Pressofens bis in das Innere der Muffel. Es herrscht eine maximale Temperaturdifferenz von 4°C. Damit erreicht man, dass alle Objekte, unabhängig von deren Position in der Muffel, im idealen Presstemperaturbereich für Lithiumdisilikat gepresst werden. Die Ausbildung einer Reaktionsschicht reduziert sich auf ein Minimum, wobei die extrem kurze Presszeit diesen Effekt noch unterstützt. Glatte, homogene Oberflächen sowie eine enorme Zeitersparnis beim Ausarbeiten und Fertigstellen der Restauration sind das Ergebnis von ADVANCED PRESS™.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos...